C·A·P Home > Aktuell > meldungen > 2016 > Israelisch-bayerisches Demokratieprojekt

Israelisch-bayerisches Demokratieprojekt mit Lehrern

Kooperation mit dem Wertebündnis Bayern

11.07.2016 · Akademie Führung & Kompetenz


< Vorige NewsNächste News >

Die Akademie Führung & Kompetenz am C·A·P ist Kooperationspartner in einem der 10 Projekte des neuen Schwerpunkts „Integration und Toleranz“ der Stiftung Wertebündnis Bayern. In Zusammenarbeit mit dem langjährigen Partner ADAM-Institute Jerusalem sollen 10 israelische Lehrer mit 10 deutschen Lehrern Konzepte, Projekte und Praxis der Integration in beiden Ländern austauschen und einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Demokratie leisten. Dabei kommen auch methodische Ansätze des jüngst von der Akademie adaptierten Werks Mehr als eine Demokratie zum Einsatz. Der Schwerpunkt liegt auf einem zukunftsgerichteten gegenseitigen Lernen und Entwickeln gemeinsamer Praxismodule für den Bildungsbereich.

Durch die Einbindung des israelischen Generalkonsulats, der Lehrerverbände in Bayern, der Europäischen Akademie Bayern, des Bayerischen Schullandheimwerks sowie von Schulforschungsinstituten wird eine nachhaltige Umsetzung und Verstetigung der Ergebnisse in das bayerische Schulsystem gesichert.

Die Akademie Führung & Kompetenz war bereits im Rahmen der Evaluation des Projekts mehrWERT Demokratie in ein Projekt des Wertebündnis und der bayerischen Staatskanzlei eingebunden. Das Wertebündnis hat nun die Akademie und das C·A·P dazu eingeladen, selbst offizieller Bündnispartner zu werden und damit die Kooperation langfristig zu konsolidieren.

Nachfolgend findet sich die offizielle Pressemeldung des Wertebündnis Bayern und seiner Stiftung zur Verabschiedung der neuen thematischen Offensive zu Integration und Toleranz.

Pressemeldung Wertebündnis Bayern 5. Juli 2016

„Wertebündnis Bayern startet Großoffensive zum Thema Integration und Toleranz – 10 Projekte stellen sich vor“

Am 5. Juli fand in München die 22. Vollversammlung des Wertebündnis Bayern statt. Gastgeber war die Griechisch-Orthodoxe Metropolie.

  • Nach einem halben Jahr intensiver Konzeptionsarbeit ist es nun soweit: 10 konkrete Projekte präsentieren sich.

  • Damit leistet das Wertebündnis Bayern einen wuchtigen Beitrag zur Generationenaufgabe der Integration.

  • Als großes Netzwerk erarbeitet das Wertebündnis Bayern einen breiten Erfahrungsschatz und gibt seine Expertise bayernweit weiter.

„Sport ist MehrWERT“, „Aktiv gegen Vorurteile“, „Werte im Dialog“ oder „Musik schafft Heimat“ – die Projekte sind in den Bereichen der politischen Bildung, aber auch in Sport, Musik, Kunst und Kultur beheimatet und haben alle eines gemeinsam: Sie schaffen Begegnungen zwischen einheimischen und zugewanderten jungen Menschen.

In jedem der 10 Projekte arbeiten mindestens drei – oft deutlich mehr – bayernweit tätige Partnerorganisationen zusammen. Damit hat das Wertebündnis Bayern eine Großoffensive zum Thema Integration und Toleranz gestartet. Mit 10 sehr unterschiedlichen Projekten, die aber unter einem gemeinsamen Dach stehen, leistet es einen kraftvollen Beitrag zur Integration.

Die Stiftung Wertebündnis Bayern sorgt für den Austausch zwischen den Projekten und einen gemeinsamen Überbau: Die wissenschaftliche Begleitung aller Projekte durch den Leiter des Erlanger Zentrums für Islam & Recht in Europa Prof. Dr. Mathias Rohe eine einheitliche Evaluation und eine abgestimmte Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit bieten eine breite Erfahrungsbasis. Daraus lassen sich Erfolgsfaktoren für Integrationsprojekte ableiten.

„Als großes Netzwerk können wir dafür sorgen, dass nicht jeder Helferkreis das Rad wieder neu erfinden muss“, sagt Max Schmidt, der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Wertebündnis Bayern, „wir stellen unsere Ergebnisse allen Engagierten zur Verfügung.“

Stiftung Wertebündnis Bayern
Dr. Andrea Taubenböck,
geschäftsführender Vorstand
Mobil: +49 1728328116
andrea.taubenboeck@wertebuendnis-bayern.de
www.wertebuendnis-bayern.de

Hintergrund Wertebündnis Bayern

Seit der Gründung im Jahr 2010 hat sich das Wertebündnis Bayern zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. Mittlerweile vereint das Bündnis über 140 Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, darunter Kirchen, Religionsgemeinschaften, Lehrer- und Elternverbände sowie Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

2015 wurde das Wertebündnis mit der Gründung der Stiftung durch den Freistaat Bayern zukunftsfähig gemacht. Aufgabe der Stiftung ist es, das Wertebündnis zu unterstützen, um auch in Zukunft die für den Zusammenhalt in einer demokratischen Gesellschaft relevanten Werte ins Bewusstsein zu rufen.


News zum Thema


Publikation „Politik wagen. Ein Argumentationstraining“
Präsentation am 14. Juli 2016 im Kultusministerium München
15.06.2016 · Akademie Führung & Kompetenz

Trainingsprogramme zur Stärkung der Zivilgesellschaft
„Challenges of Modern Societies“ - Trainerausbildung im Bereich gesellschaftliche Diversität in Kairo
04.05.2016 · C·A·P

Mehr als eine Demokratie
Präsentationen und Vortrag zur Publikation
03.05.2016 · C·A·P

Handbuch 'Mehr als eine Demokratie' erschienen
Präsentation am 11. April 2016 im C·A·P und am 29. April in Berlin
10.03.2016 · Akademie Führung & Kompetenz

Webdesign EGENCY München