C·A·P Home > Aktuell > meldungen > 2014 > Erfolgreich gegen Rechtsextremismus in Bayern

Wunsiedler Forum

Empfehlungen für eine "Bayerisches Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus"

PDF-Download:
Tagungsdokumentation

26.05.2014 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Mögliche Inhalte für ein Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus in Bayern wurden im Gespräch der Politik und Zivilgesellschaft in Wunsiedel diskutiert. Mit der gewachsenen Sensibilität gegenüber der Gefahr des Rechtsextremismus nach Aufdecken des "NSU" und vor dem Hintergrund des im Jahr 2013 neu gewählten bayerischen Landtags erarbeitete das sechste Wunsiedler Forum Bausteine und Handlungsansätze für ein landesweites „Handlungskonzept Rechtsextremismus“.

Dr. Britta Schellenberg hat die Tagung mit der Unterstützung von Studierenden des Geschwister-Scholl-Instituts dokumentiert. Es zeigt sich: Die Gefahrenlage in Bayern hat seit der Aufdeckung des "NSU" nicht abgenommen, der Umgang mit der extremen Rechten in Bayern hat deutlichen Reformbedarf. In der Dokumentation werden nötige Schritte für eine verbesserte Bekämpfung von Rassismus und Rechtsextremismus diskutiert. Konkrete Handlungsempfehlungen für die spezifisch bayerische Situation runden die Publikation ab.


News zum Thema


Politische Bildung und Polizei
Berufung von Dr. Schellenberg in den Beirat der Koordinierungsstelle bei der Deutschen Hochschule der Polizei
24.10.2016 · C·A·P

Deutschland verroht
Links wie rechts steigt das Potenzial politisch motivierter Gewalt - Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
18.06.2016 · Die Tagespost

Deutschlands Umgang mit dem Dritten Reich, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus
Diskussionsveranstaltung im C·A·P
14.06.2016 · C·A·P


Wie stark ist der Rechtspopulismus in Europa? Nach der Wahl in Österreich
NDR Redezeit-Themenabend mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
24.05.2016 · NDR

Webdesign EGENCY München