C·A·P Home > Aktuell > meldungen > 2014 > Europa im Diskurs

Europa im Diskurs

Driften Europa und die USA auseinander? Diskusssion am 16. März im Burgtheater Wien (mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld).

18.02.2014 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Jahrzehntelang galten die EU und USA als engste Verbündete. Doch dieses Verhältnis ist getrübt, auch wenn die Wahl von US-Präsident Barack Obama in Europa sehr stark begrüßt worden war. Obama richtet mehr außenpolitische Aufmerksamkeit auf den pazifischen Raum, Europa gerät ins Hintertreffen.

Es diskutieren im Burgtheater Wien: Lee A. Brudvig (Gesandter der U.S. Botschaft in Wien), Kolinda Grabar-Kitarović (Ass. Generalsekretärin der Nato für „Public Diplomacy“), Martin Schulz (EU-Parlamentspräsident und SP-Europawahl-Spitzenkandidat), Hans-Christian Ströbele (Bündnis 90/Die Grünen (D), Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums des Deutschen Bundestags zur Kontrolle der Geheimdienste), Werner Weidenfeld (Professor für Politikwissenschaft und ehemaliger deutsch-amerikanischer Regierungsberater).


News zum Thema


Schulz und Trump treiben Menschen in die Politik
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
19.02.2017 · Augsburger Allgemeine

„Trump zwingt die Europäer zu Integrationsschritten“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
10.02.2017 · WELT

„Trump bleibt unkalkulierbar!“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
03.02.2017 · tagesschau.de

Die CSU und Trump: „Bayern first“ und andere Parallelen
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
02.02.2017 · DLF-Magazin / Deutschlandfunk

Trump kann Europas Chance sein
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
26.01.2017 · SPIEGEL ONLINE

Webdesign EGENCY München