C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2010 > Europa-Expertise trifft Spielfreude

Europa-Expertise trifft Spielfreude

EP-Planspiel "Europas Klima wandeln" im Einsatz beim 1. Bayerischen Exzellenzprogramm Europa

24.02.2010 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >

Lissabon und Kopenhagen – diese beiden Schlagwörter haben in den vergangenen Wochen die öffentliche Debatte zur Europapolitik bestimmt. Nach Inkrafttreten des Lissabon-Vertrages zum 1.12.2009, aber auch nach den Verhandlungen des Klimagipfels in Kopenhagen steht vor allem ein Thema ganz oben auf der EU-Agenda: die europäische Energie- und  Umweltpolitik. 

Vor diesem Hintergrund hat die Forschungsgruppe Jugend und Europa am C·A·P mit der Simulation "Europas Klima wandeln" auf eine Anfrage der Bayerischen Staatsregierung reagiert, die für ausgewählte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine ambitioniertes, internes Qualifizierungsprogramm zur Europapolitik ausrichtet. Zum Auftakt des ersten Ausbildungsmoduls sprach am 1. Februar 2010 die Bayerische Europaministerin Emilia Müller und Prof. Dr. Werner Weidenfeld hielt den Einführungsvortrag. Die Simulation "Europas Klima wandeln!" am 5. Februar 2010 im Prinz-Carl-Palais bildete den Abschluss des ersten Moduls des über ein Jahr dauernden Exzellenzprogramms Europa. Um die nötige Spielstärke zu erreichen, wurde dieser Teil durch eine zusätzliche Gruppe ausgewählter Studentinnen und Studenten des Geschwister-Scholl-Instituts für Politikwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität in München verstärkt.


Gruppenfoto

Angesichts des sich deutlich abzeichnenden Klimawandels und eines stetig wachsenden Energiebedarfs nimmt sich das Planspiel "Europas Klima wandeln" der mehrdimensionalen und multilateralen Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Energieversorgung an. Wie alle Planspiele der Forschungsgruppe Jugend und Europa, ist hier die Simulation als Lehr- und Lernverfahren Mittel zum Zweck, um die Arbeits- und Funktionsweise der EU Politik in didaktisch reduzierter Form nachzuvollziehen. Auf der Grundlage eines aktuellen Themas – der Zukunft der Energieversorgung Europas – ermöglicht dies eine analytische Reflexion über die politische Entscheidungsfindung auf der Ebene der Europäischen Union. Die Simulation wurde im Rahmen der Planspielreihe "Europas Klima wandeln!" im Auftrag des Europäischen Parlaments (Vertretung in München) entwickelt und wird derzeit bundesweit an Schulen eingesetzt.

Wo Spielfreude auf fachliche Expertise und politisches Erfahrungswissen trifft, macht eine Simulation Sinn: Entscheidungsabläufe in der Europäischen Union wurden greifbar und damit durchschaubarer und zugänglicher gemacht. Die Teilnehmenden bekamen somit die Möglichkeit, sich in die Rollen europapolitischer Akteure zu versetzen und über einen fiktiven Richtlinienentwurf der EU-Kommission zur Senkung der Treibhausgasemissionen und zur Förderung erneuerbarer Energieträger in der Europäischen Union zu beraten. Als deutscher EP-Abgeordneter, britischer Umweltminister, Vorstand eines Energieversorgers oder Vertreter eines Umweltverbandes setzen sich die Teilnehmenden der Simulation mit einem realitätsnahen Verhandlungsszenario auseinander.


Pressekonferenz während der Simulation

Durch lebhafte Diskussionen in Parlament und Rat konnten die Teilnehmenden die Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse in der EU realitätsnah nachvollziehen und die Stärken und Schwächen Europäischer Politik am eigenen Leibe erfahren. Wie aus der Evaluation hervorging, ermöglichte die Simulation nicht nur allen Teilnehmenden einen nachhaltigen Perspektivenwechsel, der zu einem tieferen Verständnis europäischer Politikprozesse und Institutionen führte, sondern brachte auch Anregungen für die  Arbeitszusammenhänge in der Bayerischen Staatsregierung.


News zum Thema


Planspiel ganz realistisch
Lobkowitz-Realschüler als Landtagsabgeordnete im Plenarsaal
29.01.2016 · Oberpfalz Echo

„Einmal Politiker sein...“
Auftakt der Planspielstaffel 2015/2016 „Der Landtag sind wir!“ im Bayerischen Landtag
13.10.2015 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

no-img
Einmal Politiker sein
Simulation der Forschungsgruppe Jugend und Europa im Rahmen des Projekt "Der Landtag sind wir"
10.03.2015 · Augsburger Allgemeine

no-img
„Mischt euch ein!“
Planspiel „Der Landtag sind wir" im Elsa-Brändström-Gymnasium
18.11.2014 · Münchner Wochenanzeiger

no-img
Decision-Making in the European Union an der Hochschule Rhein-Waal
Politiksimulation mit Bettina Reiter
23.10.2014 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Webdesign EGENCY München