C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2010 > Lernort Stadion

Politische Bildung im Lernort Stadion stärken

Runder Tisch "Fußball und gesellschaftliche Verantwortung" im C·A·P

24.02.2010 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >

Die Robert Bosch Stiftung richtet zur Zeit in Fußballstadien Bildungsangebote für jugendliche Fans ein. Vor diesem Hintergrund fand in Kooperation mit der Forschungsgruppe Jugend und Europa vom 3.-4. Februar 2010 ein erster Runder Tisch zum Thema "Fußball und gesellschaftliche Verantwortung. Politische Bildung im Lernort Stadion stärken" statt mit dem Ziel, vorhandene Ansätze der politischen Bildung im Bereich des Massenphänomens Fußball sichtbar zu machen. Zudem wurden weiterführende, strategische Schritte zur besseren Vernetzung der relevanten Akteure und zur Konzeptentwicklung mit Vertretern aus Politik und Medien sowie der Jugendarbeit in Fanprojekten mit Experten der Fußballwelt fachlich zu diskutiert.


Gruppenphoto der Teilnehmer

Die breit gefächerte Teilnehmermannschaft umfasste neben den Vertretern der verschieden Fanprojekte, auch Vertreter der Fußballvereine (wie VfB Stuttgart, Werder Bremen und Arminia Bielefeld). Komplettiert wurde die sportliche Seite mit dem Fanbeauftragten der Deutschen Fußball Liga DFL und dem Koordinator für die Fanprojekte der Deutschen Sportjugend DSJ. Zudem waren leitende Polizeibeamte aus Heidenheim und München beim Runden Tisch vertreten, wie auch ein Vertreter des Jugendamts Bochum. Die kreative Fußballarbeit wurde durch Medien- und Kulturschaffende vertreten, wie der Herausgeber des Sportmagazins Kicker Rainer Holzschuh, der Autor und Fußballexperte Ben Redelings oder der in der Jugendarbeit engagierte Filmemacher Christoph Helmholz. Die Veranstaltungsleitung und die Moderation übernahmen Eva Feldmann-Wojtachnia (Forschungsgruppe Jugend und Europa) und Frank Albers (Robert Bosch Stiftung). 


Rainer Holzschuh, Herausgeber des Kicker Sportmagazins

Zum Auftakt der Veranstaltung stellte der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Martin Neumeyer MdL die Bedeutung des Fußballs für die Integrationsarbeit heraus. Julika Sandt MdL (Sprecherin der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag für Kultur, Medien, Jugend und Sport) betonte in ihrem Grußwort die gesellschaftliche Verantwortung des Fußballs, wobei sie die Möglichkeiten des Fußballs, als Massenmedium politische Bildung an bildungsferne Jugendliche zu vermitteln, unterstrich. Die Frage wie gerade diese Zielgruppe erreicht werden kann, wurde daraufhin in unterschiedlichen Beiträgen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis diskutiert. 


Julika Sandt MdL und Frank Albers (Robert Bosch Stiftung)  

Auch die Vorstellung der verschiedenen Praxisansätze und der Austausch über  Möglichkeiten und Grenzen des Demokratielernens und der Gewaltprävention im Lern-Ort Stadion kamen beim Runden Tisch nicht zu kurz. Den Abschluss der Konferenz bildete eine erste Zwischenbilanz, die die größten Herausforderungen herausstellte und hieraus Zukunftsziele der politischen Bildung rund um den Fußball ableitete.


Bibliothek des C·A·P

So wurde abschließend von allen Teilnehmenden ein positives Fazit gezogen: Neben der Vernetzung der verschiedenen, am Thema beteiligten Akteure und Institutionen, waren es die ergiebigen Diskussionen und die guten, konzeptionellen Ergebnisse der Tagung, die diesen ersten Runden Tisch zum Thema "Fußball und gesellschaftliche Verantwortung" zu einem gewinnbringenden Fundament der politischen Bildungsarbeit im Fußballstadion werden ließen.

Eine schriftliche Tagungsdokumentation der wichtigsten Ergebnisse ist in Vorbereitung und erscheint in Kürze.

Downloads & Links

Programm der Veranstaltung

Grußwort des Integrationsbeauftragten des Freistaats Bayern Martin Neumeyer MdL

"Faszination Fußballstadion", Interview mit Klaus Dieter Fischer, Präsident Werder Bremen zur Initiative der Robert Bosch Stiftung


News zum Thema


Planspiel ganz realistisch
Lobkowitz-Realschüler als Landtagsabgeordnete im Plenarsaal
29.01.2016 · Oberpfalz Echo

„Einmal Politiker sein...“
Auftakt der Planspielstaffel 2015/2016 „Der Landtag sind wir!“ im Bayerischen Landtag
13.10.2015 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

no-img
Einmal Politiker sein
Simulation der Forschungsgruppe Jugend und Europa im Rahmen des Projekt "Der Landtag sind wir"
10.03.2015 · Augsburger Allgemeine

no-img
„Mischt euch ein!“
Planspiel „Der Landtag sind wir" im Elsa-Brändström-Gymnasium
18.11.2014 · Münchner Wochenanzeiger

no-img
Decision-Making in the European Union an der Hochschule Rhein-Waal
Politiksimulation mit Bettina Reiter
23.10.2014 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Webdesign EGENCY München