C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2010 > Black Sea Young Reformers Fellowship

Black Sea Young Reformers Fellowship

Neues Projekt fördert Nachwuchs-Multiplikatoren im Schwarzmeer-Raum

01.03.2010 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Mitte Februar 2010 fiel der Startschuss für das Black Sea Young Reformers Fellowship (BSYR Fellowship), ein dialogorientiertes Projekt, welches reformorientierten Nachwuchskräften aus den Bereichen Wissenschaft / Think Tanks sowie Politik / Ministerialbürokratie ein Forum für Austausch über gemeinsam geteilte Probleme, aber auch Potenziale des erweiterten Schwarzmeerraumes (Bulgarien, Rumänien, Moldawien, Ukraine, Russland, Armenien, Aserbaidschan, Georgien und die Türkei) bieten möchte.


Foto: Jason Stitt - Fotolia.com

Das Projekt, eine Kooperation zwischen dem Centrums für angewandte Politikforschung (C·A·P) und dem Institute for Regional and International Studies (IRIS) in Sofia (Bulgarien) sowie der Robert Bosch Stiftung und dem Black Sea Trust for Regional Cooperation des German Marshall Fund of the US, wird über zwei Workshops pro Jahr realisiert, von denen einer in der Region und einer in Brüssel/Berlin stattfinden soll und welche durch wissenschaftliche Arbeiten des Centrums für angewandte Politikforschung (C·A·P) und des Institute for Regional and International Studies (IRIS) begleitet werden.

Das Hauptziel des Projekts ist die Schaffung eines Netzwerks von jungen Nachwuchskräften aus den Staaten des Schwarzmeerraums, die eine gemeinsame historische Erfahrung prägt, für die Verständigung untereinander selbstverständlich ist und die durch den Dialog im Rahmen des Projekts Ideen und Potenziale anderer Länder und anderer gesellschaftlicher Subsysteme kennen lernen sollen.  

Mehr Informationen über das Black Sea Young Reformers Fellowship finden Sie unter: www.bsyr.org


News zum Thema


Southern and Eastern Neighborhood
Conference by the Academy of Political Education Tutzing and the Institute for the Danube Region and Central Europe
09.10.2017 · C·A·P

Österreich warnt vor Einfluss der Türkei und Saudis auf dem Balkan
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
22.08.2017 · FOCUS Online

„Erdogan ist nicht aufzuhalten“
Ludwig Schulz gibt Aussichten auf das Verfassungsreferendum in der Türkei
13.04.2017 · Bayerische Staatszeitung

„Platzt der Pakt, ist das ein Risiko für beide Seiten“
Die Türkei droht der EU mit der Aufkündigung des Flüchtlingsabkommens - Interview mit Ludwig Schulz
16.03.2017 · Abendzeitung

Turkey in 2017 – what’s ahead?
Ludwig Schulz moderated a panel at the Munich Security Conference 2017
20.02.2017 · C·A·P

Webdesign EGENCY München