C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2009 > Strom für Europa

Strom für Europa

Staatsministerin Müller besucht die Veranstaltungsreihe für Berufsschulen

28.04.2009 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >

In Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München und unter Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters und Präsidenten des Deutschen Städtetages Christian Ude hat die Forschungsgruppe Jugend und Europa eine 50 Planspiele umfassende Reihe zur Vermittlung des Europäischen Integrationsgedankens unter jungen Menschen konzipiert. Die anstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament werden hierbei als ein willkommener Anlass verstanden, um Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen mit der europäischen Politik und den entsprechenden Institutionen, besonders dem Europäischen Parlament, am Beispiel der europäischen Energiepolitik vertraut zu machen.


Emilia Müller, Bayerische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten

Im Rahmen des Europa-Aktionstages "Mobil in Europa- ich bin dabei!" der städtischen Berufsschule für Medienberufe führte die Forschungsgruppe Jugend und Europa am 25.03.09 das speziell für die Belange von Berufsschulen entwickelte Planspiel "Strom für Europa" durch. Einen besonderen Höhepunkt dieses EU-Aktionstages stellte die Teilnahme von Emilia Müller, Bayerische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten dar. Sie verwies zu Beginn auf die zunehmende Bedeutung der Europäischen Union, insbesondere für Jugendliche im zusammenwachsenden Europa. Viele der teilnehmenden Jugendlichen jedoch thematisieren in der anschließenden Diskussion die fehlende Rückbindung der Union.

Europa direkt zu erleben, dazu bot das nachfolgende Planspiel "Europa unter Strom" Gelegenheit. 30 junge Menschen - teilweise mit Migrationshintergrund - schlüpften in die Rollen von Entscheidungsakteuren auf der europäischen Ebene. Als Vertreter des Europäischen Parlamentes und Minister von ausgewählten europäischen Staaten verhandelten sie über die Reduzierung des Co2-Ausstoßes, die Erhöhung des Anteils erneuerbaren Energien sowie einer verbesserten europäischen Klimapolitik.

Die Veranstaltungsreihe "Europa unter Strom" wird von der Forschungsgruppe Jugend und Europa in Zusammenarbeit mit dem Schulreferat der Landeshauptstadt München durchgeführt und wendet sich an Berufsschulen verschiedener Arten. Bisher wurden ca. 2.500 junge Menschen erreicht, hiervon viele Jugendliche mit Migrationsgeschichte.

Das Planspiel dauert ca. 4 Stunden und kann an einem Schulvormittag durchgeführt werden. Interessierte Schulen können sich mit den beigefügten Bewerbungsunterlagen bewerben.

PDF-Download

Bewerbungsunterlagen 2009


News zum Thema


Die grüne Revolution
Aufbruch in ein neues Energiezeitalter
08.10.2012 · Rezension von Jürgen Turek

Teure Energiewende
Thomas Kästner, Energieexperte bei Ernst & Young, zu Gast im C·A·P-Forschungskolloquium
19.06.2012 · C·A·P

Kürzung der Solarförderung
Beitrag mit Statements von C·A·P-Energieexperte Florian Baumann
28.02.2012 · Radio M94.5

Erneuerbare Energien für München
Die Ausbauoffensive der Stadtwerke München - C·A·P-Kolloquium mit Dr. Hans Roth, SWM GmbH
15.02.2012 · C·A·P

Energiewirtschaft: Zwischen Unternehmensstrategie, Politik und Gesellschaft
C·A·P-Forschungskolloquium mit Dr. Andreas Kießling
26.01.2012 · C·A·P

Webdesign EGENCY München