C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2007 > Die Strategie der Politik

Die Strategie der Politik

Eine vergleichende Studie der Bertelsmann Stiftung - mit einem Beitrag von Dr. Manuela Glaab

Thomas Fischer, Gregor Peter Schmitz, Michael Seberich (Hrsg.): Die Strategie der Politik - Ergebnisse einer vergleichenden Studie, 1. Auflage 2007, 222 Seiten, Broschur, Verlag Bertelsmann Stiftung, ISBN 3-89204-911-4, ISBN-13: 978-3-89204-911-1 (erschienen in deutscher und englischer Sprache).

Bestellung

18.01.2007 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Bei der Bewältigung komplexer Reformaufgaben kommt die Politik nicht ohne strategische Planung aus – so die Ausgangsüberlegung einer aktuell erschienenen Vergleichsstudie. Was aber verstehen Akteure aus Politik und Politikberatung unter dem Strategiebegriff? Von wem werden politische Strategien wie entwickelt? Und welche Methoden sind dabei erfolgreich? Fragen wie diese werden in dem von Thomas Fischer, Gregor Peter Schmitz und Michael Seberich herausgegebenen Band "Die Strategie der Politik. Ergebnisse einer vergleichenden Studie" am Beispiel Dänemarks, Großbritanniens, der USA und Deutschlands behandelt.

Die von Dr. Manuela Glaab, Leiterin der Forschungsgruppe Deutschland am C·A·P, vorgelegte Studie beleuchtet den Strategieprozess in Deutschland auf Grundlage einer Serie von Akteursinterviews. Im Zentrum stehen die Wahrnehmungen und Einschätzungen der befragten Strategieakteure. Ausgehend von deren individuellen Strategieverständnis wird die Praxis der Strategiebildung auf Regierungsebene untersucht. Hier geht es zunächst um Organisationsstrukturen und Aspekte des Prozessmanagements. Was Politikberatung und Tools dazu beitragen können, wird ebenfalls hinterfragt. Dabei ist von zentralem Interesse, welche Defizite und Erfolgsfaktoren die Interviewpartner selbst erkennen. Anhand der gesammelten Erfahrungen lassen sich schließlich Optimierungspotenziale aufzeigen.

Das Interviewmaterial bietet originäre Einblicke in die Praxis der Strategieentwicklung in Deutschland und leistet so einen Beitrag zu Verbreiterung des empirischen Ausgangswissens zu einem wichtigen, von der politikwissenschaftlichen Forschung bislang aber eher vernachlässigten Thema.

Manuela Glaab: Strategie und Politik: das Fallbeispiel Deutschland, in: Thomas Fischer et al. (Hrsg.): Die Strategie der Politik. Ergebnisse einer vergleichenden Studie, Verlag Bertelsmann Stiftung: Gütersloh 2007, S. 67-115.

Manuela Glaab: Strategy and Politics: The Example of Germany, in: Thomas Fischer et al. (eds.): The Strategy of Politics. Results of a Comparative Study, Verlag Bertelsmann StiftunG: Gütersloh 2005, pp. 61-106.


News zum Thema


Schwarz-Gelb in der Bilanz
C·A·P Analyse von Sandra Gadinger, Damian Groten und Alexander Reitzenstein
25.09.2013 · Forschungsgruppe Deutschland

Politik und Regieren in Bayern. Akteure, Strukturen und zentrale Entwicklungen der bayerischen Landespolitik
Manuela Glaab / Michael Weigl (Hrsg.)
09.08.2013 · Forschungsgruppe Deutschland

Handbuch Regierungsforschung
Neuer Sammelband von Karl-Rudolf Korte und Timo Grunden mit einem Beitrag von Werner Weidenfeld
14.06.2013 · C·A·P

„Zentrale Herausforderung für Kanzleraspiranten ist es, Macht zu gewinnen und Macht zu erhalten“
C·A·P-Kolloquium mit Prof. Dr. Gerd Langguth
08.03.2013 · C·A·P

Hans-Peter Friedrich – der janusköpfige Innenminister
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
01.08.2012 · detektor.fm

Webdesign EGENCY München