C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2007 > Charlotte Knobloch

Prof. Dr. Werner Weidenfeld würdigt das Wirken von Charlotte Knobloch

BILD München

31.10.2007 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Heute ist in der Ausgabe der Münchner BILD Zeitung im Rahmen einer dreiteiligen Serie zum Geburtstag der Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, Frau Charlotte Knobloch, eine Reihe von Würdigungen durch namhafte Persönlichkeiten erschienen. Darunter findet sich neben Glückwünschen der Schauspielerin Iris Berben, des Vorstandsvorsitzenden der Stadtsparkasse München, Harald Strötgen, des Münchner OB Christian Ude und der Besitzerin der Literaturhandlung in München, Rachel Salamander, auch eine Würdigung seitens des C·A·P-Direktors Prof. Werner Weidenfeld.

Prof. Weidenfeld schreibt: "Charlotte Knobloch hat zahlreiche sensible öffentliche Debatten in Deutschland in den letzten Jahrzehnten entscheidend mitgeprägt. Sie nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Ihre Sprache ist offen und direkt. Daneben vertritt sie die Stimme des Judentums in Deutschland auch auf hervorgehobener Stelle im Europäischen Jüdischen Kongress und dem Jüdischen Weltkongress."


Webdesign EGENCY München