C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2007 > Der EU-Beitritt von Rumänien und Bulgarien

Der EU-Beitritt von Rumänien und Bulgarien

Thema für die politische Bildungsarbeit

05.02.2007 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >

Zum 01.01.2007 sind Rumänien und Bulgarien der Europäischen Union als neue Mitglieder beigetreten. Welche Vorteile und Chancen bringt diese Erweiterung konkret der größeren EU, auf welche Kosten und Risiken muss sich sie EU 27 einstellen? "Europa gelingt gemeinsam", so lautet das Motto der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Welche Schritte sind jedoch hierzu politisch, wirtschaftlich und sozial notwendig, und welchen kulturellen und gesellschaftlichen Beitrag können die Bürgerinnen und Bürger hierzu leisten, damit nicht ein Europa der zwei Klassen entsteht?

Zur kritischen Auseinandersetzung mit diesen Fragen hat die Forschungsgruppe Jugend und Europa aktuell zum Beitritt von Bulgarien und Rumänien ein didaktisches Modul für die europabezogene Jugend- und Bildungsarbeit entwickelt, welches als Kurzmethode in den unterschiedlichsten Kontexten eingesetzt werden kann. Ziel ist es, jungen Menschen einen didaktischen Ansatzpunkt zu bieten, ohne großartige Vorbereitung dennoch ernsthaft europapolitische Fragen nachzuvollziehen, sich mit aktuellen Themen jugendgerecht auseinander zu setzen und einen eigenen reflektierten Standpunkt zu beziehen. Das Modul dient dazu, die Diskussion zu strukturieren und dabei

  • eine differenzierte Betrachtung des Beitritts von Rumänien und Bulgarien zur Europäischen Union anzuregen,
  • den Erweiterungsprozess in der Vielzahl seiner Facetten wahrzunehmen und
  • das Interesse an Fragen der europäischen Integration unter Jugendlichen und Multiplikatoren der Jugendarbeit zu wecken.

Zudem stärkt das Modul die Dialogkompetenz der Teilnehmenden und befördert ihre Empathiefähigkeit.

Download

Die neue EU 27: Der Beitritt von Rumänien und Bulgarien


News zum Thema


Jugend und Politik im Dialog: Empowerment durch die EU
Artikel in: "Der Bürger im Staat. Politische Partizipation junger Menschen"
10.04.2017 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Youth and Politics in dialogue: Empowerment through the EU
C·A·P Working Paper 01/2017
10.04.2017 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Complimenti Europa!? – 60 Jahre Römische Verträge
Festveranstaltung im Bayerischen Landtag am 29.03.2017
31.03.2017 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Herausforderung Europa - Jugend und Politik im Dialog
Europaministerin Dr. Beate Merk am C·A·P
06.12.2016 · C·A·P

Politik verstehen - Demokratie lernen - Wirtschaft erforschen
Artikel über die Projektarbeit der Forschungsgruppe Jugend und Europa im Münchner Uni-Magazin
24.08.2016 · C·A·P

Webdesign EGENCY München