C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2006 > Prof. Paul Lendvai

Österreichischer Staatspreis für Kulturpublizistik 2006 an Prof. Paul Lendvai

Ehrung des Experten für Mittel- und Osteuropa

08.12.2006 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Am 21. November 2006 wurde an C·A·P-Fellow Prof. Paul Lendvai der österreichische Staatspreis für Kulturpublizistik verliehen. Lendvai ist Autor von elf Büchern über Osteuropa, Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Außenpolitik und internationale Beziehungen sowie Mitglied mehrerer Arbeitsgruppen für Mittel- und Osteuropa der Bertelsmann Stiftung.

"Paul Lendvai hat im Journalismus nicht nur Akzente gesetzt, sondern er hat mit seiner täglichen Arbeit neue Standards entwickelt. Anstatt schwarz-weiß zu malen, stehen bei ihm die differenzierte Analyse, das Abwägen von Standpunkten und das Bewerten von Entwicklungen im Vordergrund. Er ist kein Meinungsmacher, sondern ein Meinungsbildner, der Argumente zum Selberdenken an die Hand gibt", so der österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel anlässlich der Verleihung.

Der 1929 in Budapest geborene Lendvai lebt seit 1957 in Österreich und ist seit 1959 österreichischer Staatsbürger. Rund zwei Jahrzehnte lang war er Osteuropa-Korrespondent der Zeitung "Die Presse" und der "Financial Times", daneben Kolumnist für österreichische, deutsche und schweizer Zeitungen und Rundfunkanstalten. Von 1982 bis 1987 war er Leiter der Osteuropa-Redaktion des ORF, danach bis 1998 Intendant von Radio Österreich. Prof. Lendvai ist heute Leiter der monatlichen TV-Diskussionssendung "Europastudio" und schreibt eine wöchentliche Kolumne für die Tageszeitung "Der Standard". Seit 1973 ist er Mitherausgeber und Chefredakteur der Viertelsjahreszeitschrift "Europäische Rundschau".


Prof. Dr. Werner Weidenfeld und Prof. Paul Lendvai anlässlich der Verleihung der C·A·P-Fellowship 2003 in München.


News zum Thema


Dr. Peter Frey wird neuer Chefredakteur des ZDF
C·A·P-Fellow steht für Glaubwürdigkeit, Professionalität und journalistische Unabhängigkeit
14.12.2009 · C·A·P

Dr. Martin W. Hüfner wird Chefvolkswirt bei Assenagon
C·A·P-Fellow 2006
20.05.2009 · C·A·P

Die Zukunft der Bürgergesellschaft
Festschrift für C·A·P-Fellow Warnfried Dettling
06.08.2008 · C·A·P

Koalition der Willigen - Warum die Bundesregierung ihr Potenzial nicht ausschöpft
Ein Artikel von C·A·P-Fellow Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte
14.02.2007 · Internationale Politik, Februar 2007, S. 90-91

Webdesign EGENCY München