C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2006 > Allianz Summer Academy 2006

European Borderlands: Allianz Kulturstiftung erhält Deutschen Kulturförderpreis 2006

Sommerakademie in Kooperation mit dem C·A·P

14.06.2006 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. zeichnet seit diesem Jahr vorbildliche Leistungen deutscher Unternehmen in Kooperation mit Handelsblatt und Süddeutscher Zeitung aus. Anfang Juni wurde im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin erstmals der Deutsche Kulturförderpreis für herausragendes kulturelles Engagagement von Unternehmen verliehen. Bernd Ziesemer, Chefredakteur des Handelsblattes, vergab in der Kategorie "Große Unternehmen" (mehr als 2.000 Mitarbeiter) den 1. Preis an die Allianz AG, München, für das von der Allianz Kulturstiftung initiierte Projekt "European Borderlands".

Dieses Projekt bietet kulturellen, nicht-staatlichen Initiativen in den Länder Mittel- und Osteuropas die Möglichkeit zum überregionalen Kulturaustausch. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf jenen Ländern, die außerhalb der neuen EU-Grenzen liegen. Dr. Werner Zedelius, Mitglied des Vorstands der Allianz AG und Michael Thoss, Leiter der Allianz Kulturstiftung, nahmen den Preis entgegen. Ein Bestandteil des Projekts ist auch die seit 2004 jährlich veranstaltete Allianz Summer Academy, an der das Centrum für angewandte Politikforschung (C·A·P) als Projektpartner teilnimmt.

Auch im Jahr 2006 stehen wieder Zukunftsfragen Europas auf dem Programm. Vom 19.-23. Juli 2006 treffen Studierende von fünf renommierten europäischen Universitäten in Warschau zusammen, um sich über mehrere Tage intensiv mit dem Thema "Which Europe in a Globalized World?" auseinanderzusetzen. In München bereitet sich ein fünfköpfiges Team von Studierenden seit über einem halben Jahr unter Leitung von Dr. Manuela Glaab (C·A·P) intensiv auf die internationale Begegnung in der polnischen Hauptstadt vor: Zukunftsfragen zu identifizieren, eigene Positionen zu erarbeiten und zu präsentieren, um schließlich Policy Guidelines für ein Manifesto gemeinsam mit den Kommilitonen aus den anderen Ländern zu entwickeln – all das zählt zu den Aufgaben der Teilnehmer/innen. Neben der LMU München nehmen die London School of Economics and Political Science, das Collegium Civitas in Warschau, die Università Luigi Bocconi aus Mailand und die University of Sofia "St. Kliment Ohridski" an diesem internationalen Forum teil.


News zum Thema


Allianz Sommerakademie 2011
„The EU in the international arena – ready to compete?“
28.10.2010 · C·A·P

Neuer Schwung für die europäische Integration
Allianz Summer Academy 2009 unter Beteiligung des C·A·P
10.08.2009 · C·A·P

Einheit in Vielfalt
"Which Europe in a globalized world?" - Allianz Summer Academy 2008
12.08.2008 · C·A·P

Allianz Sommerakademie: "Which Europe in a Globalized World?"
Themenstellung im Jahr 2006
07.11.2005 · C·A·P

Webdesign EGENCY München