C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2015 > GREXIT

GREXIT - Europa hat Athen lange "dahertaumeln lassen"

Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld

16.06.2015 · deutschlandfunk.de


< Vorige NewsNächste News >

Europa habe indirekt eine Mitverantwortung für die wirtschaftliche Entwicklung Griechenlands, sagte Werner Weidenfeld vom Centrum für angewandte Politikforschung an der Uni München im DLF. Denn die EU habe das Versagen einer kompletten politischen Klasse einfach hingenommen, sagte er weiter. Der Wissenschaftler ist sich sicher, dass Griechenland im Euroraum bleibt.

Werner Weidenfeld im Gespräch mit Gerd Breker


News zum Thema


„Europa steht unter Hochspannung“
Über die Konsequenzen der Voten in Rom und Wien für Europa spricht rbb inforadio mit dem Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld
06.12.2016 · inforadio rbb

Next Europe - Traum oder Albtraum?
Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld in Salzburg
03.11.2016 · C·A·P

Union: In der CSU regiert die Angst
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
03.11.2016 · ZEIT Online

Europa lernt nur unter Druck
Gastkommentar von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
13.10.2016 · Salzburger Nachrichten

EU in der Krise: Das Projekt Europa ist nicht am Ende
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
10.10.2016 · heute.de

Webdesign EGENCY München