C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2014 > Warum die EU nicht verloren ist

Wer zuletzt lacht: Warum die EU nicht verloren ist

Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld

Es braucht Lösungsstrategien bei Sachthemen und eine klare Personalstruktur, dann kann es trotz des Erfolges der Europa-Kritiker einen Aufbruch geben, sagt der Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld.

Link zum Artikel

30.05.2014 · kurier.at


< Vorige NewsNächste News >


News zum Thema


Europa von A bis Z
14. Auflage des Taschenbuchs der europäischen Integration, hrsg. von Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels
23.03.2016 · C·A·P

Europa - Eine Strategie
Ein neues Buch von Werner Weidenfeld
24.07.2014 · C·A·P

no-img
Deutsche besetzen im neuen EU-Parlament Schlüsselposten
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
23.07.2014 · Allgemeine Zeitung

no-img
Europa – und wieder ein dramatischer Machtkampf
Ein Artikel von Werner Weidenfeld
03.07.2014 · Der Hauptstadtbrief 123. Ausgabe / 2014

Webdesign EGENCY München