C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2012 > EU-Krise

Europa sortiert sich neu - nach den Wahlen in Frankreich und Griechenland

Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld

15.05.2012 · Radio rbb


< Vorige NewsNächste News >

Heute kommt Francois Hollande, der neue französische Präsident zum Besuch nach Berlin. Und er will so manches anders machen als sein Vorgänger Sarkozy. Und in Griechenland gibt es immer noch keine funktionierende Regierung. Nur soviel ist klar: Die, die Nase voll haben vom reinen Sparen, die haben derzeit in Europa Oberwasser. Europa also - wieder einmal - in der Krise? Im Gespräch mit dem Europa-Experten und Politologen Werner Weidenfeld.


News zum Thema


Heikles Jubiläum
Werner Weidenfelds Analyse zum Thema „60 Jahre Römische Verträge“
14.03.2017 · Das Parlament (ePaper)

EU auf Identitätssuche: "Trump hat Europa neue Chancen eröffnet"
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
09.03.2017 · heute.de

Deutsche und Franzosen - in Gleichgültigkeit vereint
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
20.02.2017 · Wirtschaftswoche

Diskussionen im Schauspiel Frankfurt: In welchem Europa wollen wir leben?
Prof. Dr. Werner Weidenfeld auf dem Podium
14.02.2017 · Deutschlandradio Kultur / fnp.de / fr-online.de

Welche Zukunft hat Europa?
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
11.02.2017 · SWR2

Webdesign EGENCY München