C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2011 > Politische Führung der EU

Es braucht eine neue politische Führung

Münchner Runde: Chat mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld

08.11.2011 · Bayerischer Rundfunk


< Vorige NewsNächste News >

Griechenland und inzwischen auch Italien stehen in der Schuldenkrise unter großem Druck. "Beide Staaten brauchen eine neue politische Führung", so Politikexperte Werner Weidenfeld. Mehr aus dem Chat mit Weidenfeld lesen Sie hier.


News zum Thema


Die wahren Probleme der EU
Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld erklärt, was in der EU schief läuft und was er von den neuen Wackelkandidaten hält.
20.07.2016 · Mittelbayerische Zeitung

Kamingespräch im Zeichen des „Brexit-Schock“
Prof. Dr. Werner Weidenfeld zu Gast in Pfarrkirchen
06.07.2016 · Passauer Neue Presse

Nach dem Brexit-Votum: Europa droht der schleichende Zerfall
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
06.07.2016 · Wirtschaftswoche

EU-Streit zwischen Schäuble/Schulz: „Signale der Hilflosigkeit“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
06.07.2016 · Merkur.de

Brexit: Warum wird die schnelle Trennung gefordert?
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
30.06.2016 · web.de Magazin

Webdesign EGENCY München