C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2011 > Politische Führung der EU

Es braucht eine neue politische Führung

Münchner Runde: Chat mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld

08.11.2011 · Bayerischer Rundfunk


< Vorige NewsNächste News >

Griechenland und inzwischen auch Italien stehen in der Schuldenkrise unter großem Druck. "Beide Staaten brauchen eine neue politische Führung", so Politikexperte Werner Weidenfeld. Mehr aus dem Chat mit Weidenfeld lesen Sie hier.


News zum Thema


Dr. Thomas Jansen: Europa verstehen
Reflexionen gegen die Krise der Union
08.12.2016 · Münchner Beiträge zur europäischen Einigung, Band 27

„Europa steht unter Hochspannung“
Über die Konsequenzen der Voten in Rom und Wien für Europa spricht rbb inforadio mit dem Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld
06.12.2016 · inforadio rbb

Next Europe - Traum oder Albtraum?
Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld in Salzburg
03.11.2016 · C·A·P

Union: In der CSU regiert die Angst
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
03.11.2016 · ZEIT Online

Europa lernt nur unter Druck
Gastkommentar von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
13.10.2016 · Salzburger Nachrichten

Webdesign EGENCY München