C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2011 > FIFA

„Blatter ist ein sehr guter Machttechniker“

Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld über den Machtpolitiker Sepp Blatter

04.06.2011 · Deutschlandfunk


< Vorige NewsNächste News >

„Blatter weiß, wie er mit den Machtmosaiken in diesem Geflecht von Interessen und Absichten umgehen muss“, analysiert Professor Werner Weidenfeld, Politikwissenschaftler von der Ludwig-Maximilians-Universität in München und ehemaligen Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl. Der Präsident wisse einfach, wie er innerhalb der FIFA agieren müsse.


News zum Thema


„Er konnte Talente heranziehen und Vertrauen gewinnen“
Werner Weidenfeld über Helmut Kohl
19.06.2017 · Bayern2 radioWelt

WDR Europa Kolloquium in Berlin
Prof. Dr. Werner Weidenfeld und Tom Buhrow, WDR-Intendant, diskutieren über Europa
11.06.2017 · C·A·P

Merkel will vor dem G20-Gipfel die Führung übernehmen – doch mehrere Staatschefs lassen sie im Stich
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
09.06.2017 · Huffington Post

Trump droht, die Vormachtstellung der USA zu verspielen: Für diese 4 Nationen ist das eine Riesenchance
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
03.06.2017 · Huffington Post

Fortsetzung der Kooperation mit Prof. Dr. Timothy Garton Ash
'Der Mann, der Wunder bewirken kann'
01.06.2017 · C·A·P

Webdesign EGENCY München