C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2009 > Solana in Weißrussland

Javier Solana besucht Weißrussland

Audio-Interview mit C·A·P-Experte Sebastian Schäffer

19.02.2009 · Deutsche Welle


< Vorige NewsNächste News >

Für die USA ist es "die letzte Diktatur Europas" und auch die Europäische Union war in den letzten Jahren zu Weißrussland stark auf Distanz gegangen: 1997 hatte Brüssel beschlossen, die politischen Beziehungen zu Weißrussland so lange einzuschränken, bis die Staatsführung zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zurückkehrt. Jetzt zeichnet sich eine Entspannung ab. EU-Chefdiplomat Javier Solana reiste nach Minsk, um dort mit Präsident Alexander Lukaschenko, aber auch mit Vertretern der Opposition zu sprechen. Im Interview bei Fokus Europa spricht Sebastian Schäffer vom Centrum für angewandte Politikforschung in München über die Frage, welche Interessen hinter diesem Besuch stehen.



News zum Thema


„Jahrbuch der Europäischen Integration 2016“ erscheint im November
Herausgegeben von Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels
31.10.2016 · C·A·P

no-img
Die Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation (BSEC)
C·A·P Working Paper von Colin Dürkop und Ludwig Schulz
24.11.2014 · C·A·P

Why the EU Should Differentiate More Within the Eastern Partnership
C·A·Perspectives · 1 · 2014
17.10.2014 · Christoph Schnellbach

Die EU und Bosnien-Herzegowina - Außenpolitik auf der Suche nach Kohärenz
Von Dominik Tolksdorf
24.10.2012 · Münchner Beiträge zur europäischen Einigung, Bd. 23

Understanding European Neighbourhood Policies - Concepts, Actors, Perceptions
Herausgegeben von Edmund Ratka und Olga Spaiser
27.06.2012 · Münchner Beiträge zur europäischen Einigung, Bd. 22 

Webdesign EGENCY München