C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2009 > Jemen

"Meistens geht es ums Geld"

Interview mit Michael Bauer zu den tragischen Ereignissen im Jemen

16.06.2009 · Münchner Merkur


< Vorige NewsNächste News >

Vor vier Tagen wurden im Jemen sieben Deutsche entführt. Mindestens drei sollen tot sein. Wird das Land immer gefährlicher für ausländische Bürger? Wir sprachen mit Michael Bauer vom Centrum für angewandte Politikforschung in München.

Im Jemen häufen sich die Entführungen von ausländischen Bürgern. Der jüngste Fall ist besonders dramatisch. Was passiert in diesem Land?

Bauer: Die politische Situation im Jemen ist instabil. Es gibt zwar eine Zentralregierung, aber sie hat nur eingeschränkte Kontrolle über das Land. Vor allem der Norden ist de facto ein rechtsfreier Raum, in dem die Stämme tonangebend sind. Ihre Mitglieder tragen Waffen und lehnen sich gegen die Staatsmacht auf.

Sie sagen, Entführungen seien im Jemen ein Mittel der Politik ...

Bauer: Ja. Doch nicht nur Stammesmitglieder entführen ausländische Bürger, um von den jeweiligen Regierungen Geld zu erpressen oder politische Konzessionen der jemenitischen Regierung zu erzwingen. Auch die offiziellen Autoritäten setzen immer wieder Stammesmitglieder fest, um die Stämme zu Zugeständnissen zu bewegen und deren Macht zu schwächen – das bekommen wir aber seltener mit. Die Stämme betrachten das allerdings auch als Kidnapping.

Bei der jüngsten Entführung wird vermutet, dass die Terrororganisation El-Kaida dahintersteckt?

Bauer: Da könnte ich auch nur spekulieren.

Wird die Zahl der Entführungen weiter steigen?

Bauer: Sie ist schon auf einem höheren Niveau als früher. Wie gesagt: Wenn Ausländer entführt werden, geht es meist ums Geld. Und wenn die Kidnapper erfolgreich sind – ich nenne das mal so plakativ –, machen sie weiter und rufen Nachahmer auf den Plan.


News zum Thema


Syrienkonflikt und Flüchtlingskrise
Verifikationsreise nach Südostanatolien
26.04.2016 · C·A·P

Syria conflict and refugee crisis
Verification trip to Southeast Anatolia
26.04.2016 · C·A·P

German Court Rules Antiterrorism Laws Partly Unconstitutional
New York Times article with statements by Michael Bauer
20.04.2016 · New York Times

Außenpolitik live – Diplomaten im Dialog
Globale Migration: Entwicklungsfaktoren und Zukunftsszenarien - Podiumsgespräch in Tutzing
18.04.2016 · C·A·P

Nach Brüsseler Anschlägen: Heisses Thema Flughafen-Sicherheit
Statement von Michael Bauer
02.04.2016 · BR

Webdesign EGENCY München