C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2007 > Polen

Polen stellt neuen EU-Vertrag teilweise in Frage

Interview mit Janis A. Emmanouilidis

Echo der Zeit, Freitag, 29. Juni 2007, 18.00-18.45 Uhr, DRS1

DRS: Nachhören der Sendung

30.06.2007 · DRS1 (Schweizer Radio)


< Vorige NewsNächste News >

Die polnische Regierung hat den beim EU-Gipfel mühsam erzielten Kompromiss zum Grundlagenvertrag in Teilen in Frage gestellt. Der polnische Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski forderte, dass erneut über die Möglichkeiten einer Sperrminorität im Ministerrat beraten werden müsse.

Während die EU Mitgliedsländern eine Blockademöglichkeit in einem Zeitraum von mehreren Monaten einräumt, um in dieser Zeit nach einem Kompromiss zu suchen, möchte Polen eine unbegrenzte Frist für Blockaden. Was bedeutet Kaczynskis Forderung?

Casper Selg im Gespräch mit Janis Emmanouilidis vom Münchener Centrum für angewandte Politikforschung.


News zum Thema


Die Europäische Union
4. Auflage des Bandes von Werner Weidenfeld in der utb-Reihe "Grundzüge der Politikwissenschaft"
12.11.2015 · C·A·P

Die Europäische Union
3. Auflage des Bandes von Werner Weidenfeld in der UTB-Reihe "Grundzüge der Politikwissenschaft"
14.06.2013 · C·A·P

Die Europäische Union
2. Auflage des Bandes von Werner Weidenfeld in der UTB-Reihe "Grundzüge der Politikwissenschaft"
15.09.2011 · C·A·P

Die Europäische Union
Ein neuer Band von Werner Weidenfeld in der UTB-Reihe "Grundzüge der Politikwissenschaft"
11.03.2010 · C·A·P

Reform der EU-Institutionen
Aktualisiertes Webdossier zur Genese und Ratifikation des EU-Reformvertrags
15.05.2008 · C·A·P

Webdesign EGENCY München