C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2007 > Italien in der politischen Dauerkrise?

Italien in der politischen Dauerkrise?

Audio-Interview mit Roman Maruhn, Italien-Experte am Centrum für angewandte Politikforschung

23.02.2007 · rbb inforadio


< Vorige NewsNächste News >

In Italien haben die Partei-Vorsitzenden der Mitte-links-Koalition Ministerpräsident Prodi den Rücken gestärkt. Nach Angaben eines Regierungssprechers stimmten sie einem Zwölf-Punkte-Programm und seinem Angebot zu, als Ministerpräsident weiterzuregieren. Nun müsse Präsident Napolitano entscheiden, ob sich Prodi einer Vertrauens-Abstimmung stellen oder ob er eine neue Regierung bilden solle.

Die Einigung war das Ergebnis eines Treffens am Donnerstag Abend, bei dem Prodi feststellen wollte, ob er genügend Unterstützung erhalten würde. Prodi hatte am Mittwoch ein Rücktrittsgesuch eingereicht, nachdem sein Mitte-Links-Bündnis im Senat eine Abstimmungs-Niederlage erlitten hatte.


News zum Thema


Zehnte Sommerakademie Europa stellt Frage nach Zukunft des Vertrags von Lissabon
Tagung in Schloss Krickenbeck am Niederrhein
23.06.2008 · C·A·P

Berlusconis Sicherheitspaket
C·A·P-Italienexperte Roman Maruhn im Interview
17.06.2008 · Radio M 94,5

Italien - Die Rückkehr des ewigen Lächeln
Roman Maruhn im Audio-Interview zum Comeback Berlusconis
15.04.2008 · rbb inforadio

Was dem Neuen bevorsteht: E' l'economia, stupido!
Roman Maruhn nimmt zur Wahl in Italien Stellung
14.04.2008 · derStandard.at

Italienische Krise
Interviews mit Roman Maruhn zum Misstrauensvotum gegen Ministerpräsident Prodi
25.01.2008 · rbb, hr, netzeitung, AZ, SZ

Webdesign EGENCY München