C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2004 > Aznars Niederlage

Aznars Niederlage

Jürgen Turek im Gespräch mit domradio.de zu den Gründen des Wahlausgangs in Spanien nach dem Terror

Die Spanier haben die Regierung Aznar gestern abgestraft. Die Sozialisten holten bei der Wahl die deutliche Mehrheit im Parlament. Und die meisten machen die verwirrende Informationspolitik der Regierung nach den Anschlägen in Madrid für den Wahlausgang verantwortlich. Mit einer schlechten Informationspolitik hatte die Regierung Aznar noch bis Sonntag versucht, die Attentate der baskischen Untergrundorganisation ETA zuzuschreiben. Wegen seiner Unterstützung im Irakkrieg musste er damit rechnen, dass er im Fall eines islamistischen Anschlags auch für seine damals umstrittene Haltung abgestraft würde. Jürgen Turek ist Geschäftsführer des Centrums für angewandte Politikforschung in München.

Sie können das Interview bei domradio.de anhören.

15.03.2004 · domradio.de


< Vorige NewsNächste News >


News zum Thema


no-img
Countdown: Hat die Erde eine Zukunft?
Eine Rezension von C·A·P-Fellow Jürgen Turek
03.09.2014 · C·A·P

Europäische Wettbewerbsfähigkeit
Ein Beitrag von Jürgen Turek
09.10.2013 · C·A·P

2052: Eine globale Prognose für die nächsten vierzig Jahre
Rezension von Jürgen Turek
27.03.2013 · Forschungsgruppe Zukunftsfragen

Jahrbuch Innovation 2013. Innovationstreiber für Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft
Beitrag von Jürgen Turek für das FAZ-Insitut
27.03.2013 · Forschungsgruppe Zukunftsfragen

Die grüne Revolution
Aufbruch in ein neues Energiezeitalter
08.10.2012 · Rezension von Jürgen Turek

Webdesign EGENCY München