C·A·P Home > Aktuell > Events > 2016 > Schulworkshops in Hessen

Wa(h)re Werte – Wirtschafts.forscher!

Schulworkshops in Hessen

30.06.2016 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Am 13., 16. und 24. Juni fanden in Hessen drei Workshops zu Themen der Massenproduktion von Fleisch, der internationalen Textilproduktion und der Handynutzung statt. Die Workshops stehen im Kontext des Projektes „Wa(h)re Werte – Wirtschafts.Forscher!”, das vom Centrum für angewandte Politikforschung zusammen mit der PwC-Stiftung und dem Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) durchgeführt wird.

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Auseinandersetzung der Schüler_innen mit wirtschaftsethischen Fragestellungen. Wo und wie sind Werte im Wirtschaftsgeschehen betroffen? Wie können diese besser zur Geltung kommen beziehungsweise divergierende Werte unterschiedlicher Wirtschaftsakteure in Einklang gebracht werden?

Ein wesentlicher Bestandteil der Workshops sind die Dialogrunden mit externen Referent_innen, die unterschiedliche Praxiserfahrungen aus den Themenfeldern in das Projekt einbringen und mit den Schüler_innen über deren Vorstellungen, Sichtweisen und Fragen diskutieren. Auf diese Weise werden die zuvor von den Jugendlichen erarbeiteten Aktionsfelder mit konkreten Handlungsvorschlägen einem Realitycheck unterzogen und auf ihre Relevanz und Durchsetzbarkeit überprüft.


Die Schüler_innen in Frankfurt


Die Dialogrunde bei dem Workshop an dem Goethe Gymnasium in Frankfurt mit Herrn Dr. Marek, WIRTEX e.V., dem C·A·P-Teamer Konstantin Leimig und Frau Dr. Schöninger, Welthungerhilfe e.V.

So konnte bei dem Workshop zur Textilproduktion in Frankfurt Dr. Andreas Marek, der Geschäftsführer des Wirtschaftsverbands Textil Service den Schüler_innen anschaulich die Funktion und Arbeitsweise von Wirtschaftsverbänden schildern und welche Rolle „Corporate Social Responsibility“ und Nachhaltigkeit in seinem Arbeitsbereich spielt. Ergänzend hierzu führt Frau Dr. Iris Schöninger von der Deutschen Welthungerhilfe e.V. an konkreten Beispielen aus, wie Nichtregierungsorganisationen tätig werden können und welchen Einfluss sie auf Politikgestaltung haben. Welche Vor- und Nachteile Lobbying zur Durchsetzung von Interessen und im Hinblick auf die Wahrung von Werten besitzt, wurde anschließend intensiv zwischen den Schüler_innen diskutiert.

Bei dem Workshop in Großauheim zur Massentierhaltung kamen Klaus Ommert vom Hofgut Patershausen und Peter Seeger vom Hessischen Bauernverband. Die beiden Landwirte berichteten praxisnah von ihren Erfahrungen. Sie erläuterten den Jugendlichen die aktuellen Rahmenbedingungen und Herausforderungen ökologischer und konventioneller Landwirtschaft und gingen auf deren Fragen zu einer artgerechten Tierhaltung ein.


Die Schülerinnen des Workshops an der St. Josef Schule in Großauheim

Im Workshop zu den Chancen und Risiken der Smartphone-Nutzung hatten die Schüler_innen mit dem bisher heißesten Tag des Schuljahres zu kämpfen. Umso besser kam die lockere und lebensweltnahe Art und Weise von Aaron Weihrauch an, der sich bereits mit 16 Jahren auf Handy-Reparaturen spezialisierte und dabei eine Marktnische für sich entdeckt und ausgebaut hat. Er berichtete anschaulich, welchen Stellenwert Handyreparaturen im Hinblick auf Nachhaltigkeit heutzutage besitzen und welche Bedeutung hierbei auch die Datensicherheit für die Kunden spielt. Nur wenn das Image eines Unternehmens auch stimmt und die Kunden ihm hinsichtlich der Sicherheit ihrer Daten vertrauen, können sich die Anbieter auf dem Markt halten.


Die Schüler_innen des Workshops an der Otto-Hahn-Schule in Hanau

Diese und viele weitere Aspekte wirtschaftsethischen Handelns wurden in den Dialogrunden besprochen, hinterfragt und im Hinblick auf mögliche Handlungsoptionen kontrovers diskutiert. Dabei kamen die unterschiedlichsten Gesichtspunkte der beteiligten Akteure zur Sprache und es wurde deutlich, dass angesichts komplexer und vielfältiger Interessenslagen Lösungsvorschläge zur Bewältigung aktueller Herausforderungen nicht einfach zu finden sind.


News zum Thema


Politik verstehen - Demokratie lernen - Wirtschaft erforschen
Artikel über die Projektarbeit der Forschungsgruppe Jugend und Europa im Münchner Uni-Magazin
24.08.2016 · C·A·P

Wa(h)re Werte – Wirtschafts.Forscher!
Workshopstart in Niedersachsen erfolgreich angelaufen
06.06.2016 · C·A·P

„Wa(h)re Werte – Wirtschafts.Forscher!“
Teamerschulung am Schliersee vom 22.-24.4.2016
04.05.2016 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Wa(h)re Werte – Wirtschaft. Verantwortung. Bildung.
Kick-Off-Veranstaltung im Tower 185 in Frankfurt am Main
17.12.2015 · C·A·P

Webdesign EGENCY München