C·A·P Home > Aktuell > Events > 2015 > Wa(h)re Werte – Wirtschaft. Verantwortung. Bildung.

Wa(h)re Werte – Wirtschaft. Verantwortung. Bildung.

Kick-Off-Veranstaltung im Tower 185 in Frankfurt am Main

17.12.2015 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Am 14.12.15 wurde das gemeinsame Programm „Wirtschafts.Forscher!“ des Centrums für angewandte Politikforschung (C·A·P), des Instituts für ökonomische Bildung (IÖB) und der PwC-Stiftung bei der Kick Off Veranstaltung vorgestellt. Eine Reihe von Wissenschaftlern, Unternehmern, Journalisten, Lehrkräften und Schülern fanden sich dazu im Tower 185 in Frankfurt zusammen und beschäftigen sich einen Tag lang mit ethischen Fragestellungen in der Wirtschaft: „Welche Werte sind für uns relevant?“  und „In welcher Wirtschaft wollen wir eigentlich leben?“ Dabei stand die Frage im Mittelpunkt, wie wirtschaftsethische Themen in schulischen Kontexten innovativ und interaktiv vermittelt werden können.   Hierzu bot die Veranstaltung mit dem neu ins Leben gerufenen Programm einen interessanten Einblick.

Nach der Begrüßung durch die Veranstalter, begann der Tag mit einem Input zum Thema „Wirtschaftsbildung der Zukunft.“ In einer spannenden Gesprächsrunde erläuterten die Programminitiatoren Prof. Dr. Susanne Hilger, Prof. Dr. Dr. h.c. Weidenfeld und Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Kaminski die Entstehung des Programms  und waren sich einig, dass das Programm „Wirtschafts.Forscher!“ das Interesse für wirtschaftsethische und wirtschaftskulturelle Bildung der Schülerinnen und Schülern fördere.

„Brauchen wir Wirtschafts- und Werte-Bildung an Schulen?“ Diese Frage beschäftige eine hochkarätig besetzte Podiumsrunde mit Vertretern der Medien, der Katholischen Kirche, der Wirtschaft und der Wissenschaft. Es wurde kontrovers diskutiert, worauf der Schwerpunkt der Vermittlung gelegt werden sollte und wie Themen hinterfragt werden können. Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war die Präsentation der Video-Statements durch die Schüler der Mittelschule Moosach aus München. Bereits einen Tag zuvor konnten die Schüler mit Hilfe eines Medienprofis das Interviewführen vor der Kamera erproben. „Wird das Sprichwort Geld regiert die Welt auch noch in 10 Jahren für die Wirtschaft zutreffen?“ „Beeinflusst die Wirtschaft die Bildung oder ist es umgekehrt?“ Solche und andere spannende Fragen zum Thema Wirtschaft und Bildung entwickelten die Jugendlichen und stellten diese den Teilnehmern in kurzen Interviews vor Beginn der Veranstaltung.

Ein weiterer Teil der Veranstaltung waren sechs verschiedene Breakout Sessions, in denen sich die Teilnehmen in kleinen Gruppen zu Themen wie der Euro-Krise, dem Verhältnis von Wirtschaft und Ethik, Marktwirtschaft und soziale Verantwortung oder dem Forschenden Lernen beschäftigen konnten. Experten aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft lieferten jeweils einen fachlichen Input und luden damit zu lebhaften Diskussionen und zum Meinungsaustausch unter den Teilnehmenden ein. Ein besonderer Höhepunkt zum Abschluss der Veranstaltung war die Keynote Speech von Markus Löning, Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung a.D., der in ethischer Perspektive auf die Schnittstelle von Wirtschaft, Politik und Ethik einging.

Zum Abschluss der Kick off Veranstaltung in fast 185 Metern Höhe sorgten der Poetry Slamer Bas Böttcher für geistig-kulturelle Anregung. Mit Blick über die Skyline Frankfurts ließ das Duo Tonali anschließend den erfolgreichen Start des Programms „Wa(h)re Werte – Wirtschafts.Forscher!“ musikalisch ausklingen.

Link zur Projekthomepage:
http://www.pwc-stiftung.de/eigenprogramme/wirtschafts-forscher/


News zum Thema


Politik verstehen - Demokratie lernen - Wirtschaft erforschen
Artikel über die Projektarbeit der Forschungsgruppe Jugend und Europa im Münchner Uni-Magazin
24.08.2016 · C·A·P

Wa(h)re Werte – Wirtschafts.forscher!
Schulworkshops in Hessen
30.06.2016 · C·A·P

Wa(h)re Werte – Wirtschafts.Forscher!
Workshopstart in Niedersachsen erfolgreich angelaufen
06.06.2016 · C·A·P

„Wa(h)re Werte – Wirtschafts.Forscher!“
Teamerschulung am Schliersee vom 22.-24.4.2016
04.05.2016 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Webdesign EGENCY München