C·A·P Home > Aktuell > Events > 2009 > Munich International Summer University

Munich International Summer University

Englischsprachige Studienprogramme zur Europäischen Union am Centrum für angewandte Politikforschung

04.08.2009 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Im Rahmen der Munich International Summer University (MISU) starteten am 3. August am Centrum für angewandte Politikforschung (C·A·P) unter der Leitung von Sarah Seeger und Michael Bauer zwei englischsprachige Studienprogramme zur Europäischen Union.


Bereits zum fünften Mal ist das C·A·P Gastgeber des European Studies Intensive Course. Dabei lernen 15 Studenten aus 14 verschiedenen Ländern die Geschichte, Politik, Gesellschaft und Kultur der Europäischen Union kennen. Sowohl während der Kurse, als auch in zahlreichen Treffen mit Politikern und Experten werden die besondere Architektur der Europäischen Union als Multilevel-Governance-System und die Rolle Europas in verschiedenen Politikfeldern analysiert. Weitere Stationen für die Teilnehmer des insgesamt fünfwöchige European Studies Intensive Course sind neben München auch Wien und Prag. In Wien besuchten die Studentinnen und Studenten das Austria Institut für Europa- und Sicherheitspolitik (AIES).

Außerdem absolviert derzeit eine Gruppe von 14 Studenten der Peking University (PKU) das Studienprogramm "Approaching the European Union". Das Programm findet zum zweiten Mal im Rahmen der MISU statt und geht auf eine Universitätspartnerschaft zwischen der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und der Peking University zurück. Die 14 Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen setzen sich in einführenden Kursen mit den Aspekten europäischer Politik auseinander. Die akademisch und fachlich anspruchsvollen Kurse zielen darauf ab, künftigen Führungskräften Chinas einen vertieften Einblick in die Arbeits- und Funktionsweise der Europäischen Union als prominentestes Beispiel gelungener regionaler Integration zu geben. In erster Linie soll die Notwendigkeit gemeinsamer Vorgehensweisen vor dem Hintergrund globaler Herausforderungen des 21. Jahrhunderts verdeutlicht werden. Basierend auf einer interdisziplinären Herangehensweise analysieren die Teilnehmer die historische Entwicklung sowie ökonomische, soziale und politische Dimensionen der Europäischen Einigung. Neben den Kursen am C·A·P stehen zahlreiche Exkursion und Besuche an, beispielsweise der bayerischen Staatskanzlei sowie des chinesischen Konsulats in München. Des Weiteren haben die Studenten die Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten eines Studien- und Forschungsaufenthalts in Deutschland zu informieren. Gemeinsam mit den Teilnehmern des European Studies Intensive Course werden die Studenten aus Peking zudem das Europäische Patentamt und die Vertretung des Europäischen Parlaments in München besuchen.

Die Munich International Summer University kann auf eine langjährige Kooperation mit dem C·A·P zurückblicken. Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld gehört überdies dem wissenschaftlichen Beratergremium an, das die LMU für ihre Sommer Universitäten eingerichtet hat.

Weitere MISUs

www.cap-lmu.de/aktuell/events/2009/misu.php

www.cap-lmu.de/aktuell/events/2008/european-studies.php

www.cap-lmu.de/aktuell/events/2008/summeruniversity.php


News zum Thema


Next Europe
Students from China at the European Academy of Sciences and Arts
24.08.2016 · C·A·P

Current EU affairs
European Studies meets European Commission
24.08.2016 · C·A·P

Next Europe
MISU's European Studies Program kicks off at GSI
10.08.2016 · C·A·P

no-img
Munich International Summer University 2015
European Studies and Middle Eastern affairs
21.08.2015 · C·A·P

no-img
European Studies Program - Visit from Taiwan
Dr. Fu-chang Chang at the C·A·P
18.07.2015 · C·A·P

Webdesign EGENCY München