C·A·P Home > Aktuell > Events > 2008 > Das Auto der Zukunft

Das Auto der Zukunft

C·A·P-Forschungskolloquium mit Dr. Jörg Pohlman, BMW Group

04.12.2008 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Das Auto der Zukunft steht angesichts der Einführung von CO2-Grenzwerten und der Suche nach Alternativen zum Erdöl im Blickpunkt einer modernen und verantwortungsvollen Energie-, Klimaschutz-, Umwelt-, Industrie- und Wirtschaftspolitik. In seinen Ausführungen im Rahmen des Forschungskolloquiums am Centrum für angewandte Politikforschung (C·A·P) stellte Dr. Jörg Pohlman, Leiter Finanzen im project i der BMW Group, das Auto der Zukunft vor.


Dr. Jörg Pohlmann und C·A·P-Direktor Prof. Dr. Werner Weidenfeld vor dem Mini E.

Zur Einführung beleuchtete Herr Dr. Pohlman die wirtschaftlichen Aspekte des Klimawandels: Um dessen schlimmste Auswirkungen zu verhindern, müsse 1 Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts (BIP) aufgewendet werden. Die Gesamtkosten des Klimawandels könnten 5 bis 20 Prozent des weltweiten BIPs betragen. Eine grundsätzliche Stabilisierung des Klimas könne nur bei einer Reduktion der CO2-Emission um 80 Prozent erreicht werden. Gleichzeitig wird jedoch der globale Bedarf an Mobilität weiter zunehmen und die Transportleistung steigen.

In einem Rückblick verwies Herr Dr. Pohlman auf frühere Versuche, Sprit sparende und umweltfreundliche Fahrzeuge zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, die jedoch angesichts zu geringer Nachfrage wieder eingestellt worden sind. Der Einsatz innovativer Materialien und eines veränderten Produktionsprozesses sollen jedoch künftig die Bedürfnisse der Kunden berücksichtigen und dabei gleichzeitig einen Beitrag zu den Klimaschutzzielen leisten.

Das project i arbeitet derzeit an der Entwicklung eines modernen Elektroautos, das vor allem auf die Gegebenheiten urbaner Gebieten ausgerichtet ist. Für Entwicklung und Verbreitung der Elektromobilität gebe es vier Treiber, nämlich einen ökonomischen, einen ökologischen, einen kulturellen sowie einen politischen. Elektromobilität berge vor diesem Hintergrund das Potenzial, Teil eines modernen urbanen Lebensstils zu werden.

Die derzeit noch bestehenden großen Herausforderungen mit Blick auf die Entwicklung von Elektroautos sind laut Herrn Dr. Pohlman die E-Maschine, die Leistungselektronik sowie der Energiespeicher. Ein breiter Einsatz der Elektromobilität hänge an diesen Schlüsselfragen. Der vor wenigen Tagen der Öffentlichkeit präsentierte Mini E stelle erst einen großen Feldversuch dar, sei jedoch ein wichtiger Meilenstein für zukünftige Entwicklung von Elektrofahrzeugen.


News zum Thema


Stimmen zu Telemedizin und eHealth
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
11.01.2016 · telemedallianz.de

Telemedizin-Strategie
Treffen mit Dr. med. Siegfried Jedamzik.
29.11.2015 · C·A·P


no-img
Warum Telemedizin?
Interview mit Prof. Dr.Werner Weidenfeld
29.06.2015 · Herzfit-Service

no-img
Countdown: Hat die Erde eine Zukunft?
Eine Rezension von C·A·P-Fellow Jürgen Turek
03.09.2014 · C·A·P

Webdesign EGENCY München