C·A·P Home > Aktuell > Events > 2007 > Der Landtag sind wir!

"Der Landtag sind wir"

Landtagspräsident Alois Glück und Forschungsgruppe Jugend und Europa starten bayernweite Planspielreihe

02.04.2007 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >


Stv. Pressesprecher Josef Hasler, Landtagspräsident Alois Glück
und Dr. Stefan Rappenglück vom C·A·P. Foto: Landtag.

In Anwesenheit von Landtagspräsident Alois Glück, den jugendpolitischen Sprechern Bernd Sibler (CSU), Dr. Linus Förster (SPD), Thomas Mütze (Bündnis 90/Die Grünen), der Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Margarete Bause sowie des Vorsitzenden des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport des Bayerischen Landtags, Prof. Dr. Gerhard Waschler (CSU) fand am 6.3.2007 offiziell der Startschuss für das bayern - und bundesweit einmalige Modellprojekt statt.

Im Auftrag des Besucherdienstes des Bayerischen Landtags hat die Forschungsgruppe Jugend und Europa ein Planspiel zum Gesetzgebungsprozess im Bayerischen Landtag mit jugendspezifischen Themen entwickelt. Zur Verfügung stehen die fiktiven Szenarien "Wahlalter 16 in Bayern", "Einführung von Ganztagsschulen" oder "Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen".

Ganz wie im richtigen Parlamentsleben erarbeiten und beraten junge Menschen in verschiedenen Fraktionen und Ausschüssen konkrete Gesetzespläne, diskutieren darüber in Plenum und stimmen ab Die Arbeitsweise und Bedeutung des Bayerischen Landtags wird so als originäres Element des politischen Lebens erfahrbar gemacht und regt zu eigenem politischen Engagement an.

80 Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen der Fachoberschule / Berufsoberschule Freising beschäftigten sich am 6.3. im Bayerischen Landtag intensiv mit einer (fiktiven) Gesetzesvorlage für eine verbesserte Überwachung an öffentlichen Plätzen und demonstrierten den Ablauf des Planspiels.

Landtagspräsident Glück stand nach Beendigung der Simulation den beteiligen Jugendlichen zu einer intensiven Diskussion über das Planspiel und den dabei gemachten Erfahrungen zur Verfügung.

Die gesamte Simulation wurde vom Bayerischen Fernsehen und dem Bayerischen Rundfunk aufgenommen; in den aktuellen Abendausgaben wurde ausschnittsweise berichtet.

In einer gemeinsamen Pressekonferenz stellten anschließend Landtagspräsident Alois Glück und Dr. Stefan Rappenglück, Leiter der Forschungsgruppe Jugend und Europa am Centrum für angewandte Politikforschung Vertretern der Medien das neue Planspielangebot vor. Dr. Stefan Rappenglück wies zudem auf die modellhafte Umsetzung des von der EU-Kommission geforderten strukturierten Dialogs mit jungen Menschen hin, die ein solchen Planspielangebot leisten kann. Ab Mai 2007 werden die Simulationen bayernweit für junge Menschen durch peers durchgeführt werden. Auch werden bei allen vorläufig 100 geplanten Veranstaltungen jeweils Abgeordnete des Bayerischen Landtags als Gesprächspartner für die jungen Menschen eingebunden sein.

Link

Impressionen der offiziellen Eröffnung, die Presseerklärung des Bayerischen Landtags sowie der Filmmitschnitte und die Radiobeiträge stehen zum Download unter www.bayern.landtag.de bereit Weitere Informationen zum Planspielangebot bayernweit bei Frau Dr. Doerthe Winter.


News zum Thema


no-img
Resonanz und Wirkung des Strukturierten Dialogs
Evaluationsbericht von Eva Feldmann-Wojtachnia Barbara Tham im Rahmen der Umsetzung der EU-Jugendstrategie
22.12.2014 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Partizipation von Jugendlichen in Finnland und Deutschland
Statusanalyse und evidenzbasierte Handlungsempfehlungen
05.07.2010 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Jugendliches Desinteresse in Deutschland und Polen vor der Europawahl
Ein Beitrag von Eva Feldmann-Wojtachnia
02.06.2009 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

"Europa sind wir!"
Methoden für die europapolitische Jugendbildung, Band 2
28.05.2009 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Europawahl 2009: Jugend, Politik und europäisches Bewusstsein
C·A·P Aktuell · 2 · 2009
24.03.2009 · Eva Feldmann-Wojtachnia

Webdesign EGENCY München